Allgemein · Dips, Pesto,, Aufstriche & Co. · Frühstück

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Gelier Xucker

Marmelade 3

Marmelade1

Hallo Ihr Lieben,

Zuckerfrei oder nicht – manche Rezepte sind ohne Zucker oder dessen Ersatz fast nicht möglich. Ich habe euch ja schon vor einigen Monaten ein Rezept für zuckerfreie Blaubeer-Chia Marmelade gezeigt, diese ist aber nur sehr kurz haltbar. Jetzt habe ich nach einer zusätzlichen Alternative gesucht.
Die Firma Xucker bietet einen 3:1 Gelierzucker an und ich dachte, dass teste ich auf jeden Fall.

Von meiner Oma habe ich frischen Rhabarber aus dem Garten bekommen, daher dachte ich sofort an Erdbeer-Rhabarber. Es geht einfach nichts über frische Produkte aus dem Garten.

Mit meiner Mama habe ich dann die Früchte geputzt und geschnitten. Sie hat mir als Kind beigebracht Marmelade zu machen und ich fand es damals immer so toll ihr zu helfen. Zu zweit hat es gleich noch mehr Spaß gemacht. Ich finde sowieso, dass nichts über Zeit mit der Familie und guten Freunden geht.

Da es ein 3:1 Gelierzucker ist, benötigt ihr pro 1kg Obst 333 g Xucker.
Aus dieser Menge bekommt ihr ca. 4 Gläser Marmelade. Die Gläser solltet ihr vorher mit kochendem Wasser aufgießen und danach trocknen um eventuell vorhandene Keime abzutöten.

Das Kilo Obst haben wir in 250g Rhabarber und 750g Erdbeeren aufgeteilt, da der Hauptbestandteil Erdbeere sein sollte. Aber das ist natürlich persönliche Geschmackssache und die Obstsorten sind natürlich optional.

Das vorbereite und abgewogene Obst solltet ihr nun als erstes pürieren. Ich mag es gerne, wenn noch kleine feine Stücke in der Marmelade sind. Falls ihr es lieber ohne möchtet, könnt ihr es auch zu einer sämigen Masse schreddern. Nun das Obst in einem großen Topf (!!!) mit dem Gelier-Xucker gut verrühren und alles zum Kochen bringen. Insgesamt sollte es dann während ständigem Rühren vier Minuten kochen. Dazu reicht dann aber oft schon eine kleinere Stufe, also könnt ihr den Herd zurück schalten.
Nach den vier Minuten könnt ihr den Geliertest machen. Dazu gebt ihr etwa einen TL Marmelade auf einen großen Teller und dreht ihn. Ist die Marmelade bis zum Ende vom Teller fest geworden geliert eure Marmelade schon richtig. Wird sie nicht fest, könnt ihr ein Päckchen Zitronensäure mit in den Topf geben und es noch ein paar zusätzliche Minuten kochen lassen.

Anschließend kann abgefüllt werden. Dazu füllt ihr am Besten mit einem Trichter ein Glas randvoll. Dann den Deckel drauf und ganz wichtig umdrehen und auf dem Deckel abkühlen lassen. So entsteht nämlich das Vakuum und macht die Marmelade noch länger haltbar.

Hier noch ein Tipp: Alte Gläser aufheben und sammeln. So spart ihr euch Geld, da ihr keine kaufen müsst.
Ich verschenke Marmelade auch gerne. Ein Aufkleber zur Beschriftung und ein hübsches Band, schon habt ihr ein tolles Mitbringsel.

Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken.

 

Marmelade.JPG

 

Ein Kommentar zu „Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Gelier Xucker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s