Allgemein · DIY · Rezepte

Hast du deine Weihnachtsgeschenke schon? Und was schenkst du eigentlich?

Juhu, ja hab ich!

Momentan wenn man durch die Straßen läuft liegt bei uns in der Stadt dieses gewisse Etwas in der Luft, alles funkelt und ist dekoriert. Es riecht nach Essen vom Weihnachtsmarkt und nach Glühwein, übrigens sind Maronen eine super zuckerfreie Alternative mit denen auch am Christkindlsmarkt schlemmen kann. Ich habe aber das Gefühl, dass vielen diese Stimmung völlig durch die Lappen geht, da sie gestresst noch ihre Weihnachtseinkäufe erledigen müssen. Jeder Deutsche gibt durchschnittlich pro Kopf knapp über 300 € für Geschenke aus. Meiner Meinung nach ist das ziemlich viel und um ehrlich zu sein bin ich froh, dass mein Umfeld und ich statt der klassischen Geschenke einen wesentlich entspannteren und meiner Empfindung nach auch schöneren Weg gehen.

2016-12-11_15-15-17

Meine Familie bestehend aus Mama, Papa und Bruder schenken uns seit drei Jahren gemeinsame Ausflüge. Das funktioniert folgendermaßen: Jede einzelne Partei, also Daniel + ich, mein Bruder + evtl. Anhang und meine Eltern suchen sich ein Ausflugsziel aus. Das hat uns inzwischen schon mehrere sehr schöne Tage und Wochenenden beschert. Gerade wenn jeder seinen eigenen Haushalt, Job, Patner usw. hat, ist es nicht immer ganz einfach Termine zu finden und alles unter einen Hut zu bringen und viel Zeit miteinander verbringen zu können. Wenn wir dann entspannt gemeinsam wandern gehen oder wegfahren ist es richtig schön, sich mal wieder richtig auszutauschen und gemeinsame Zeit genießen zu können. Das heißt jeder bastelt einen Gutschein oder schreibt eine Karte und sucht sich ein Ziel aus. So waren wir schon beim mehrmals in den Bergen beim Wandern, in der Therme beim Baden und auf verschiedenen Weihnachtsmärkten.

2016-12-11_15-21-54

Dieses Jahr bekommen meine Lieben, also meine Familie, mein Freundeskreis und ein paar einzelne Kollegen aber doch eine selbstgemachte Kleinigkeit von mir. Die Rezepte für die Gemüsepaste, die Schokokokoscreme und das zuckerfreies Kokosgranola habe ich euch ja schon in meinen letzten Beiträgen vorgestellt, heute zeige ich euch aber noch meine Verpackungsidee für dieses Jahr. Da es bei mir dieses Jahr viel darum ging frei zu sein – rauchfrei, zuckerfrei, stressfrei – und auch alle drei Varianten frei von Zusätzen sind wollte ich eine schlichte Verpackung wählen, da ein krachiges Geschenkpapier meiner Meinung  nach nicht gepasst hätte. Außerdem liebe ich selbstgemacht Geschenke! Bei uns ist es so, dass wir uns die meisten Wünsche die wir haben selber erfüllen und den Rest vielleicht mal am Geburtstag auf die Wunschliste setzen. Aber wie der Name schon sagt, selbstgemachtes von einer lieben Person speziell für dich, kannst du eben nicht im Laden eben mal kaufen gehen, genauso wie die Zeit die ich als wesentlich wertvoller empfinde als einen Gegenstand bzw meinen Kontostand.

Ich hoffe meine Idee gefällt euch 🙂 Was sind eure liebsten selbstgemachten Geschenke?

2016-12-11_15-16-49

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s